1. Mannschaft unterliegt Sterkrade-Nord

Ein Bericht von Simon Hammerich

Die erste Mannschaft spielte in Sterkrade bei der nominellen Übermannschaft der Liga, und musste sich schlussendlich relativ deutlich geschlagen geben, aber da war mehr drin gewesen!

Mit Ersatzspielern anstelle unserer Nummern 1+3 angereist, begann der Kampf eigentlich ziemlich vielversprechend.

Ich überspielte am ersten Brett meinen Gegner im Mittelspiel ein wenig, Frank Winzbeck hatte eine gute Stellung, Markus gab früh eine Qualität aber sah trotzdem relativ solide aus, Andreas Strohmann war schnell überlegen, Uli Gritzan gewohnt stark, Stephan gut dabei, und Ersatzmann Joachim Hennig hatte eine ganze Figur mehr(!)

Dann bröckelte es aber, als ich „wie üblich“ meine Uhr verbrannte und den Gewinnweg unter Zeitdruck nicht fand (damit nun meinen Score auf starke 0/3 ausbauend), Frank graduell mehr und mehr Probleme bekam, Markus nach der Qualität noch eine Figur nach Fingerfehler verlor, und selbst Joachim der sicher geglaubte Sieg noch aus der Hand glitt

Schlussendlich waren die Ergebnisse dann:

1. Hammerich 0
2. Wiechen 0
3. Winzbeck 0
4. Hirschberg 0
5. Strohmann 1
6. Gritzan 1
7. Gill 0.5
8. Hennig 0

Wenn bspw Joachim & meine Wenigkeit gewonnen hätten – was mehr als möglich war-, würde eine kleine Sensation zu Buche stehen und ein großer Schritt zum Klassenerhalt getan sein. Stattdessen haben wir nun auf dem Papier nach dem 2.5-5.5 noch immer nur einen Mannschaftspunkt, und stecken unten fest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.